Die Künstlerin Claudia Gründler Jhg.65 setzte sich in den letzten Jahren kreativ mit mehreren Techniken auseinander.

Ihre Palette reicht von der Radierung, Aquarellen, Airbrush bis hin zur Collagetechnik.

 Ein wesentliches Element in ihren Arbeiten besteht aus dem Mix der Techniken.

Seit dem Frühjahr 2001 befasste sie sich erstmalig mit dem Computer um andere Ausdrucksmöglichkeiten für ihre Bilder zu finden.

 Diese relativ junge Kunstform nennt sich DIGITAL – ART..
 
eigene Entwürfe, Fotografien oder Aquarelle werden mit dem Scanner in die digitale Welt transportiert. Diese werden völlig verfremdet so dass neue Kompositionen entstehen.

... Für mich eröffnen sich ungeahnte Möglichkeiten mit dem reichhaltigen Angebot von Effekt - und Farbfiltern.
Licht, Schatten und Überblendungen lassen schöne und andersartige Sichtweisen zu...

 ...die Grundidee für ein  Bild ist oft vorhanden, ich lasse mich gerne von der Lust am Experimentieren treiben..

In dieser Ausstellung werden Ornamente gezeigt, welche wie Blüten, Muscheln und Schmetterlinge anmuten. Unterschiedliche Stile und Stimmungen führen zu einem subtilen Spiel mit Farben und Kontrasten. Es wechseln sich ethnische als auch futuristische Einflüsse ab, welche zu originellen Vermischungen führen.

 Romantisches, spielerisches variiert zu streng und geometrisch. Der Betrachter taucht in verschiedenste Atmosphären ein.
 Optimistische warme Naturfarben wechseln  über in frische und kühle Farbwelten. Pastelltöne, nostalgisch und modern zugleich, lassen träumen...